1. HERREN

1. Nordliga | Sachsen-Anhalt

Vorstellung 2021/22

Vorfreude überwiegt – endlich wieder Handballspielen! Das vollenden, was begonnen wurde.

Abpfiff, Saison beendet, kein Verlustpunkt, Tabellenplatz 1 - Das Ende der abgelaufenen „Saison“ sah aus Sicht des FSV sehr gut aus. Blöd nur, dass der Abschluss der Saison eher als Abbruch zu bezeichnen war und dass lediglich zwei Siege aus zwei Spielen zu Buche standen. Der Anfang war aber vielversprechend.

Was folgte ist allen bekannt. Kontaktverbot, kein Hallensport, kein Mannschaftstraining, keine Möglichkeiten sich einzuspielen.

Nach endlos wirkenden 5 Monaten, in denen nur individuelles Fithalten möglich war, durfte Coach Beckmann, zur Freude aller, wieder zum Mannschaftstraining unter freiem Himmel rufen. In den folgenden 3 Monaten stand Spiel, Spaß und gemeinsames Zusammenfinden im Vordergrund. Dennoch wurden bereits in dieser Zeit die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison gelegt. Mit kleinen, feinen Übungen und dem ausführlichen Erkunden der Salbker Seenplatte konnten coronabedingte körperliche Defizite angegriffen werden. Auch bastelte der Coach gemeinsam mit seinen Führungsspielern an dem Kader für die hoffentlich anstehende Saison.

Mitte Juli begann, mit dem Festlegen des Saisonziels Platz 1, die eigentliche Vorbereitung. 4 Wochen Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer – die Freude stand allen ins Gesicht geschrieben. Dennoch überwiegt bei allen die Vorfreude auf die neue Saison. „Der Kader entwickelt sich weiter und weiter und ich bin froh, dass der Verband eine schöne 1. Nordliga mit vielen interessanten Mannschaften zusammenstellen konnte.“ so Alex Beckmann. „Auch bin ich sehr erfreut, dass die coronabedingte Pause zu nicht so viel Mannschaftsabmeldungen geführt, wie zunächst befürchtet. Die Bedeutsamkeit des Sports, vor allem auch des Amateursports, ist für viele Menschen und Familien endlich wieder deutlich klar geworden. Jetzt heißt es: die Chance nutzen, sich an Regeln halten und Kinder sowie junge Leute wieder für unseren Mannschaftssport begeistern.“

Personell wird sich Alex Beckmann nur noch im Notfall als Spieler eintragen. Mit den gefühlten Neuzugängen Renè Parthey, Florian Matthies, Michael Puvogel, Marvin Dübner und Justin Willitzki sowie dem einzigen aktuellen Neuzugang Tino Kirsten kommt ordentlich Qualität in die Truppe. Auch soll sich die Jugendarbeit des FSV in naher Zukunft auszahlen. Mit Niklas Herbst steht der erste „echte Nachkömmling des FSV“ zur Verfügung, um Erfahrung im Erwachsenenbereich zu sammeln.

Dennoch ist die Liga alles andere als ein Selbstläufer. Viele zweite Mannschaften, in denen junge, gut ausgebildete Spieler erste Erfahrungen im Männerbereich sammeln sollen, paaren sich mit altbekannten schweren Gegnern, wie Kali Wolmirstedt und dem VfB Klötze. „Es wird eine hoffentlich vollständig spielbare und spannende Saison und wir freuen uns sehr auf die Fans sowie auf den Wettbewerb.“, schließt Beckmann ab.

fester Kader: Paul Niemann, Justin Willitzki – Marvin Dübner, Khaled Elgharbawy, Jonathan Herrmann, Tino Kirsten, Maiko Maaz, Florian Matthies, Patrick Möhring, Robby Möhring, Mathias Müller, Renè Parthey, Michael Puvogel, Nils Röstermundt, Thomas Weder, Mario Wienert

Trainer: Alexander Beckmann

Trainingszeiten

Dienstag

20:30 - 22:00 Uhr
Halle der Freundschaft

Donnerstag

20:30 - 22:00 Uhr
Halle der Freundschaft

Freitag

20:30 - 22:00 Uhr
Halle der Freundschaft

Spielbetrieb

HVSA | 1.Nordliga
Sachsen-Anhalt

FSV 1895 Magdeburg
Alt Fermersleben 1
39122 Magdeburg
Abteilungsvorstand
Matthias Altrock
0172 61 21 652
Handball Abteilung

 
Förderverein Fermersleber
Handball e.V.
Vorstand Jürgen Nicolai
 

Search