Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Aufbauend auf der Achse Lengefeld-Konradi-Schubert hat unsere männliche B wohl ihr bisher bestes Saisonspiel abgeliefert. Auch die Manndeckung gegen Tobi nutzte diesmal nichts, weil die Mannschaft Gefahr aus allen Mannschaftsteilen (Olli, Paul, Jason, Leon) entwickelte. Dabei wurde eine Abwehr gestellt, die flink auf den Beinen und stabil im Block war. Hervorzuheben auch das Trainer-Team, dass diesmal einen guten Matchplan hatte und die Jungs in der Pause mental hervorragend aufbaute.

Am Sonntag gab es dann noch weitere Spiele, die erfolgreich gestaltet werden konnten. So lieferte die männliche E2 eine Demonstration ihrer Stärke gegen einen Gegner, der vor dem Spieltag noch vor ihnen stand. Es wird spannend zu beobachten sein, wie sich die Mannschaft nun gegen die richtig starken Gegner präsentiert. Leicht wird es für die auf jeden Fall nicht. Auch die männliche E1 ließ sich nicht von Staffelplatz 2 verdrängen und hat einen verdienten Heimsieg eingefahren. Sehr erfreulich auch, dass die Mädchen der weiblichen D-Jugend erneut gegen Parey gewinnen konnten. Dabei erzielte Theresa Frontzek-Sallmann 10 Tore. Schwierig sind die Zeiten momentan bei der männlichen D-Jugend, die gleich 3 wichtige Spieler als Abgänge zu beklagen hat. Mit viel Willen, Jakob Bergmann als Spielmacher und einer guten Torwartleistung vor allem durch Jason Becker konnte Haldensleben II trotzdem bezwungen werden. Nicht unter den Tisch fallen, soll natürlich der Sieg unserer F2-Jugend beim HSV Magdeburg. Dabei musste zu Beginn doch erstaunlich viel Widerstand der kleinen HSV-ler gebrochen werden. Schön anzusehen wie begeistert unsere Eltern ihre Kinder angefeuert haben. Der HSV sorgte dabei mit Weihnachtsliedern vor Spielbeginn schon im Vorfeld für Freude und tanzende Kinder.

Zum Schluss seien auch alle anderen Mannschaften nicht vergessen, die an diesem Spieltag gekämpft haben, aber leider keine Punkte holen konnten. Sowohl Männer wie auch Frauen waren beim jeweiligen Spitzenreiter zu Gast und haben sich durchaus ehrenvoll aus der Affäre gezogen. Vor allem beim Männer-Spiel ging es mit 5 roten Karten heiß her. Unsere 2. Männer mussten wiederum eine knappe Niederlage einstecken. Deutlicher waren die Ergebnisse bei der weiblichen B-Jugend und bei der F1-Jugend.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit einem sehr jungen Aufgebot ist unsere Frauenmannschaft völlig überlegen und verdient in das Viertelfinale des Nord-Cups eingezogen. Unterstützt von vielen A-Jugendlichen wurde in der Altmark, wo Siege immer schwer erkämpft werden müssen, ein überlegener Erfolg erreicht. Dieser Sieg sollte nun viel Ansporn für die nächsten schweren Aufgaben geben.

Weitere Siege konnten an diesem Sonnabend durch beide F-Jugend-Mannschaften erreicht werden, die dadurch die Positionen 3 und 5 in der Tabelle festigten. Schon heute kann man festhalten, dass die Idee mit zwei Mannschaften in die Punktspielrunde der Kleinsten zu gehen für den FSV als voller Erfolg zu verbuchen ist, zeigen doch unsere Kinder Spieltag für Spieltag ihre Fortschritte.

Ebenfalls deutlich gewonnen hat unsere männliche C-Jugend und damit klar gemacht, dass der knappe Hinspiel-Sieg gegen den BSV nur ein Ausrutscher war. Gleichwohl muss weiter konzentriert gearbeitet werden, denn vor allem die Chancenverwertung war diesmal ein Manko.

Unsere 1. Männer haben nach der Methode „mühsam, aber es wird Punkt für Punkt“ dem immerhin Tabellenzweiten aus Klötze einen Punkt abgenommen. Etwas Pech war sicher dabei, dass der Gast in der letzten Sekunde des Spiels noch einen Siebenmeter bekam und diesen auch zum Ausgleich verwandeln konnte. Trotzdem sieht die Tabelle mit Platz 5 schon viel besser aus. Die Schiedsrichter verabschiedeten sich mit rot von diesem Spieltag, so wie Sie ihn begonnen hatten.

Rot gab es im Spitzenspiel der männlichen E-Jugend gleich zweimal (einmal mit dem Zusatz blau). Unsere Kinder haben vor allem in Halbzeit 2 ein echtes Spitzenspiel abgeliefert und dem Spitzenreiter bis zum Schluss alles abverlangt.

Die weibliche und die männliche B-Jugend mussten leider zwei deutliche Niederlagen einstecken. Zwar fehlten bei der weiblichen B wichtige Stammkräfte, trotzdem hatte man gegen das Team aus Irxleben eigentlich mit Punkten gerechnet. Das galt auch für die männliche B-Jugend, die sich gegen den Tabellennachbarn aus Schönebeck etwas ausgerechnet hatte. Dies misslang deutlich, weil die Jungs zu viele technische Fehler produzierten und das Spiel gefühlt auch nie eine wirkliche Struktur gewann.

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das Derby-Rückspiel unserer F-Jugend war in Halbzeit1 erneut sehr spannend (5:7). In Halbzeit 2 setzte sich aber dann der Favorit (wenn man vom Tabellenstand ausgeht) durch.

Am Samstag abend konnte in der Halle der Freundschaft der 2. Heimsieg der Männer gefeiert werden. Letztendlich eine geschlossene Mannschaftsleistung der Südoster, auch wenn das Beckmann/Donhof-Team jederzeit auf der Hut sein musste. Charakteristisch dafür die 54 Minute als der Gegner auf 2 Tore ran war. Die folgende Auszeit stellte dann die Weichen auf Sieg.

Respektabel durchaus der Auftritt unserer 2. Männer, die gegen den Tabellenführer PostV nur mit 4 Toren unterlagen.

Deutliche Niederlagen gab es dagegen für unsere weibliche D- und B-Jugend, wobei die B-Jugend mit nur 7 Mädchen auskommen musste.

FSV 1895 Magdeburg
Alt Fermersleben 1
39122 Magdeburg
Abteilungsvorstand
Matthias Altrock
+49 1590 / 2920876
Handball Abteilung

 
Förderverein Fermersleber
Handball e.V.
Vorstand Jürgen Nicolai
 

Search